Pflegearbeiten im Mai

Mit der Blüte von Apfel, Flieder und Rosskastanie und der Laubentfaltung von Eiche und Hainbuche beginnt ca. Ende April im phänologischen Kalender der Vollfrühling, in etwa Ende Mai mit den Blüten des Schwarzen Holunders der Frühsommer. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Aufgaben im Mai:

  • Kompost umsetzen
  • Buchsbäume auf Befall mit Buchsbaumzünsler kontrollieren
  • Ausreichend gießen, besonders Neuanpflanzungen
  • Neue Rasenflächen anlegen und ausbessern, gießen nicht vergessen
  • Rasen mähen, nicht weniger als 5 cm bei Trockenheit
  • Verblühtes von Erika und Besenheide entfernen
  • Welke Blüten bei Rhododendren ausbrechen
  • Gemüsebeete hacken zum Boden lockern, Unkraut bekämpfen, Verdunstung einschränken, Boden in Staudenbeeten mit Dreizack lockern
  • Mulchen mit Rasenschnitt Unkrautwachstum reduziert, Feuchtigkeit im Boden gehalten und über längeren Zeitraum dem Boden Humus zugeführt.
  • Bekämpfen von Schädlingen (mit biologischen Pflanzenschutzmittel, auf Chemie im Kleingarten weitestgehend verzichten)
  • Schnecken in der Abenddämmerung und nach Regen absammeln
  • Nützlinge fördern (Insektenhotels, Unterkünfte für Florfliegen, Ohrenkneifer, Totholzstapel)
  • Laub von Zwiebelblumen erst abschneiden, wenn vertrocknet
  • Exemplare aus Töpfen ins Beet setzen
  • früh blühende Polsterstauden (Blaukissen, Steinkraut) leicht zurückschneiden und teilen
  • Beerensträucher und Weinreben bei starkem Pilzbefall im letzten Jahr mit Pflanzenstärkungsmittel behandeln
  • Tomaten, Paprika, Bohnen, Kräuter u.a. vorgezogene Pflanzen nach den Eisheiligen ins Freiland setzen
  • Päonienblüten abstützen
  • Topfrosen pflanzen (Veredlungsstelle 5 cm unter der Erde)
  • Vögel das ganze Jahr füttern (Körner und Mehlwürmer, Hilfe zur Jungenaufzucht)
  • Aussaaten direkt ins Freiland z.B. Gemüse, Sommerblumen, Zweijährige
  • Erdbeeren mit Stroh mulchen sobald sich die Fruchtstiele absenken (Vorsicht: Stroh ohne Ähren)
  • Gurken mit Stroh oder gehäckselten Gartenabfällen (ohne Samen) mulchen
  • wenn noch nicht geschehen, Kübelpflanzen aus dem Winterquartier holen, langsam an die Sonne gewöhnen
  • Orchideen umtopfen alle zwei bis drei Jahre
  • Hortensien mit Spezialdünger düngen
  • Pflege Gartenteich z.B. Pflanzen teilen
  • Dahlien, Gladiolen etc. setzen
  • Flieder nach der Blüte schneiden
  • Seitentriebe von Obstbäumen herunterbinden oder kleine Gewichte anhängen
  • Lücken im Beet mit neuen Pflanzen und Sommerblühern füllen
  • Rindenmulch unter Sträuchern ausbringen (vorher mit Hornspänen düngen)
  • neue Kiwitriebe einkürzen
  • Ausdünnen des Fruchtbehangs bei Pflaumen
  • Kulturschutznetze gegen Gemüsefliegen ausbringen
  • Seitentriebe beim Spalierobst entspitzen
  • Johannisbeeren nicht hacken sondern mulchen
  • Himbeeren düngen
  • Tomaten aufleiten und ausgeizen
  • Obstbäume auf Befall mit Monilia Spitzendürre kontrollieren und befallene Triebe 20-30 cm ins gesunde Holz zurückschneiden

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *